Five Podiums for the Kona / Bike Ranch Team at the Schwarzwald Marathon!

Nico Le Carré | KONA COG

Letztes Wochenende war das komplette Kona /Bike Ranch Team beim Schwarzwaldmarathon in Furtwangen am Start. Die Wetterbedingungen, es regnete und Temperaturen um 7° Grad forderten den Bikern alles ab. Mit Frank Herr und Michael Hofmann sowie Theresia und Sofie Ketterer hatte das Team gleich 2 Staffeln über die 120 Km Strecke mit 3100 Hm am Start. Bei den Männern machte Frank Herr den Anfang. Er konnte sich gegen die jungen Fahrer behaupten und übergab auf der Katharinenhöhe an Michael Hofmann. Dieser gab auf der zweiten Hälfte alles und verteidigte den dritten Platz bis ins Ziel mit 5:15:31 Std Gesamtzeit. Super lief es für die Mädels im Team. Sofie Ketterer begann das Rennen. Im Vergleich zum letzten Jahr war sie 15 Min schneller und übergab in Führungsposition an ihre Schwester Theresia. Die fuhr ein souveränes Rennen und konnte den Vorsprung weiter ausbauen und so wurden sie am Ende mit dem Sieg in 6:51:20 belohnt. Markus Ziegler war über die gleiche Distanz alleine unterwegs. Er konnte sich nach dem Start mit mehreren Fahrern absetzen und erkämpfte sich den Platz 10 in der Gesamtwertung . In seiner Klasse belegte er somit Rang 5 in 5:02:33 Std. Platz 5 belegte ebenfalls Thomas Fischer auf der gleichen Distanz.

Nico Le Carré | KONA COG

 Uli Brucker, der ehemalige dreifache deutsche Meister nahm die 60 Km mit 1300 Hm in Angriff. Am Ende belegte er in seiner Klasse Platz 3 in 2:16:08. Mirjam und Carsten Schnürle , die Leiter des Teams waren auf derselben Strecke unterwegs. Mirjam Schnürle erreichte Platz 6. Ihr Mann Carsten hatte Pech und stürzte in einer Asphaltkurve und beschädigte dabei sein Bike. Er brachte sich dennoch mit 3:00:49 Std ins Ziel, das reichte dann nur noch für Rang 66. Auch Biker aus dem Team Bike Ranch waren am Start. Hier glänzte Elke Schlageter mit einem Sieg auf der 60-er Strecke. Ihr Mann Michael belegte Rang 6 über die 90Km Strecke mit 2250Hm. Matthias Schwer stürzte schwer und musste in die Notaufnahme. Er war auch auf der 90-er Strecke unterwegs.

Nico Le Carré | KONA COG

Das gesamte Team kämpfte auch um die Firmenwertung, hier geht es allerdings nur um gefahrene Kilometer. Leider fehlten auf Grund des Sturzes von Matthias 90 Km zum Sieg, das war aber in diesem Fall auch Nebensache und so wurden sie dennoch Dritter.