Das Kona Process G2 ist da!

Ihr habt geduldig gewartet, und wir wissen das zu schätzen. Wir sind stolz, die erste große Überarbeitung unserer beliebten Process Plattform zu präsentieren: das Process G2. Das Process dominiert schon lange Zeit die Abfahrten, aber dank seiner neuen Konstruktion kann es jetzt auch klettern wie Bikes mit kürzerem Federweg. Kein Schalterumlegen, einfach effizient bergauf kurbeln und dann die Abfahrt runterknallen.



Das Kona Process ist ein Synonym für Fortschritt, und wir haben uns nicht auf unseren Lorbeeren ausgeruht. Das Process G2 ist eine Weiterentwicklung dieser wegweisenden Plattform und zeichnet sich durch eine verbesserte Federung mit überlegener Pedalleistung, größeren Lagern für höhere Steifigkeit und einen völlig neuen Carbon- oder Aluminiumrahmen aus. Die Überstandshöhe bleibt gering, und wir haben die Einschubtiefe der Sattelstütze erhöht, so dass Fahrer aller Größen von Vario-Sattelstützen mit mehr Hub profitieren können. Haben wir schon erwähnt, dass eine Wasserflasche reinpasst? Nein? Es passt eine Wasserflasche rein. Ja, das haben wir hingekriegt. Aus Liebe zu euch.



Ein nagelneuer Carbonrahmen bildet das Herzstück des G2 Process Projekts. Um die gewünschten Fahreigenschaften zu erreichen, haben wir einen vertikal eingebauten Dämpfer mit Trunnion-Aufnahme verwendet, und dabei im vorderen Rahmendreieck Platz für eine Wasserflasche geschaffen. Wie zu erwarten, haben Process Bikes Lager an allen Gelenken, u. a. Lager mit 20 mm Innendurchmesser für Haupt- und Schwingenlager und eine neues dreiteiliges Achsriegelsystem.



Der Carbonrahmen verfügt über die gleiche interne Zugverlegung und Kabelöffnung, die wir mit unserer Hei Hei Trail Plattform eingeführt haben, während beim Aluminiumrahmen die Züge extern verlegt werden. Alle Modelle haben Aluminiumkettenstreben für Langzeitstabilität. Wir haben hart daran gearbeitet, die Fahreigenschaften der Plattform zu verbessern, ohne dabei Abstriche an der Haltbarkeit und Verspieltheit zu machen, für die das Process bekannt geworden ist.


Video – Kona Prozess G2: Entstehungsgeschichte und technische Details

Kona Produktmanager Ian Schmitt gibt Einblick in die Entstehungsgeschichte und technischen Details des Process G2:


Drei Rahmen, zwei Laufradgrößen, sieben neue Process Modelle

Mit zwei Materialien und zwei Laufradgrößen, die sich über drei verschiedene Rahmenplattformen erstrecken, verfügt das Process G2 über ein abgerundetes Angebot an aggressiven Trail-Bikes. Das Process 153 27,5 und 29 weisen identische Anpassungsmöglichkeiten an den Fahrer und dieselbe Rahmengeometrie auf. Die Stärken des Process 165 liegen eher im Downhill, für eine Plattform mit langem Federweg ist es aber ein überraschend guter Kletterer. Rahmensets sind erhältlich für Process 153 27,5 Carbon und Aluminium, Process 153 29 und Process 165.

Process 153 27.5

Process 153 CR/DL 27.5

Process 153 CR 27.5

Process 153 AL/DL 27.5

Process 153 AL 27.5

Process 153 29

Process 153 AL/DL 29

Process 153 AL 29

Process 165 27.5

Process 165

Das brandneue Process G2 ist jetzt bei deinem Kona Vertragshändler oder auf Kona Ride Online erhältlich.

Alle Details des neuen Process findest du auf Konaworld.com und die ausführlichen technischen Details auf der Neuheitenseite.

______________________________________________________________

Video – Prozess G2: „Sea to Sky“ mit Rhys Verner

Check out the full photo gallery and story from our Sea to Sky shoot with Rhys and the Process G2.

Rhys Werner, Kona Pro-Team-Fahrer und Schredderer in Sea to Sky ist die ideale Wahl für das brandneue Process. Gemeinsam sind sie effizient beim Klettern und harmonisch bei den Abfahrten.

Hier gibt’s alle Fotos und die Geschichte von unserem Sea to Sky Shooting mit Rhys und dem Process G2.