Schonach Kona Factory / Bike Ranch Team land four podium finishes at the Rothaus Hegau Bike Marathon (German)

The Schonach Kona Factory – Bike Ranch team descended on the Rothaus Hegau Bike Marathon en masse this weekend with all four team mates walking away with solid podium finishes. Markus Ziegler and Johannes Ebert raced the short course of 31km with Ziegler finishing second overall and first in his class while Ebert took the victory in the under 19 class. Uli Brucker won the 49km race in his class and fresh off his fifth place finish at Riva del Garda Björn Herrmann finished second in the 8okm class.

In Singen wurde im Rahmen des Rothaus Bike Marathons unter anderem auch die EM ausgetragen. Es standen gleich 4 Strecken zur Auswahl, die Pro Distanz mit 98 Km und 2800 Hm, die Lang Distanz mit 80 Km und 2050 Hm, die Mittel Distanz mit 49 Km und 1400 Hm sowie die Kurzdistanz mit 31 Km und 650 Hm. Mit Björn Herrmann, Markus Ziegler, Johannes Ebert und Uli Brucker stellte das Kona Factory/Bike Ranch Team aus Schonach gleich 4 Fahrer.

20150510_153037Markus Ziegler und Johannes Ebert nahmen die Kurzdistanz in Angriff. Gleich am Start hieß es für die Zwei  Gas geben und Positionen gutmachen, da sie nicht  ganz vorne aufgestellt waren. Pünktlich zum Anfang des ersten Anstiegs erreichten sie  die Spitze des Feldes. Ziegler übernahm die Führung. Oben angekommen hatte er bereits einige Meter zwischen sich und seinen Verfolgern. Allerdings wollte Markus keinen Alleingang wagen und ließ sich wieder etwas zurückfallen. Das Tempo hielt er allerdings konstant hoch und so war bald nur noch eine sechsköpfige Gruppe übrig. Nach hinten klaffte bereits eine große Lücke. So zogen die Kilometer ohne nennenswerte Vorfälle vorbei – bis zu dem Alptraum jedes Rennfahrers. Das Führungsmotorrad leitete die Spitzengruppe falsch. Als der Fehler bemerkt wurde, hatten die Fahrer bereits einen kompletten Ort durchfahren. Also hieß es umdrehen und die Verfolgung wieder aufnehmen. Mehr als einen Kilometer verloren die Fahrer durch dieses Malheur. Bald wurde eine größere Gruppe wieder eingeholt und es ging in die heiße Rennphase. Die einstige Spitzengruppe zerfiel allmählich. Am steilsten Anstieg der Strecke wurde ein weiterer Fahrer eingeholt. Zu diesem Zeitpunkt setzte sich ein Fahrer der einstigen Spitze entscheidend ab. Ziegler und sein Mitstreiter konnten Ihn nicht mehr einholen, lieferten sich aber gegeneinander ein spannendes Finale. Letztlich konnten alle Fahrer bis auf einen wieder eingeholt werden. Die Rennleitung korrigierte das Ergebnis und somit war Ziegler Gesamtzweiter. In seiner Altersklasse konnte er den Sieg einfahren. Auch Johannes Ebert fuhr ein klasse Rennen und holte den Sieg in der U19 Klasse.

20150510_141139Uli Brucker startete auf der Mitteldistanz über 49 Km und 1400 Hm. Der Deutsche Meister im CC hatte  super Beine und konnte mit den Besten mithalten, nur ein Defekt machte im zu schaffen, doch er kam immer wieder an die Spitze ran. Zum Schluss reichte es ihm sogar noch zum Sieg in seiner Klasse. „Schade für Uli, der in Top Form ist, aber so was gibt’s halt. Dass er trotz Defekt noch den Sieg in seiner Klasse holte, zeigt wie gut er ist.“ Team Chef Schnürle.

Sein Teamkollege Björn Herrmann aus St. Georgen nahm die Lang Distanz mit 80 Km in Angriff. Die Strecke lag im allerdings nicht. Keine langen Berge oder technische Abfahrten und dann hatte er auch noch schwere Beine vom Rennen am Gardasee. Von Km 10 an war er in der Verfolgergruppe um Platz 3. Die Gruppe hat in den vielen Flachpassagen gut zusammengearbeitet und so konnte Björn am Anstieg vor dem Ziel Platz 3 übernehmen. Leider verlor er diese Position wieder, doch am Ende des Rennens belegte er in der Herren Hauptklasse den zweiten Rang und durfte auch aufs Podium. Nächste Woche geht es für das Team nach Bad Wildbad.