Kona Europe

Sofie und Theresia Ketterer vom Kona Factory/Bike Ranch Team aus Schonach werden Dritte beim Schwarzwald Bike Marathon in Furtwangen über die 120 Km Staffel

Elke Schlageter siegt auf der 60 Km Strecke in ihrer Klasse
Uli Brucker wird Zweiter auf der 42 Km Strecke
Markus Ziegler wird Zweiter beim Käppeleberglauf in Hausach

Letztes Wochenende fand in Furtwangen der Schwarzwaldmarathon statt. Es war mal wieder ein Spitzenevent und mit 2500 Bikern eine Rekordbeteiligung. Dieser Herausforderung stellte sich auch das Kona Factory/Bike Ranch Team aus Schonach. Sofie und Theresia Ketterer nahmen das Staffelrennen über 120 Km und 3100 Hm in Angriff. Sofie übernahm hierbei den ersten Teil der Strecke. Gestartet wurde morgens um 7.00 Uhr bei recht frischen Temperaturen. Der erste Teil der Strecke enthielt viele extrem steile Anstiege die Sophie problemlos meisterte. Sie war allerdings in der Vergangenheit bei Rennen über die Kurzdistanz unterwegs und so wurde es für sie ab 40 Km schwer. Doch sie zeigte Kampfgeist und biss sich durch und übergab an ihre Schwester Theresia auf der Katharinenhöhe. Die gab dann noch mal alles auf dem zweiten Teil der Strecke und am Ende wurden die beiden mit Rang 3 belohnt. Pech hatten Michael Hofmann und Frank Herr, die auch die Staffel im Visier hatten. Gut unterwegs bekam Herr einen Platten und verlor schon Zeit bis zur Übergabe an Hofmann. Dieser hatte sich dann auch noch mit einer Dreiergruppe bei einer Abzweigung verfahren. Diese musste dann 15 min Berg auf wieder zurück. Das Desaster war perfekt und somit alles verloren. Mirjam und Carsten Schnürle sowie Elke Schlageter waren auf der 60 Km/1300 Hm Distanz mit 830 Teilnehmern unterwegs. Schlageter siegte in ihrer Klasse. Michael Schlageter wurde Neunter auf der 90 Km Strecke. Mirjam Schnürle war mit dem neunten Platz unter den Top Ten. Carsten kam mit einer Zeit von 3.07.00 Std auf Rang 95 ins Ziel. Die Ergebnisse sind allerdings fraglich, denn die Kona Biker befanden sich in Startblock zwei und bestritten wie Startblock eins und drei das 60 Km Rennen und dann passierte das Unfassbare , denn der vierte Startblock der 60 Km Strecke wurde komplett fehlgeleitet und auf die 42 Km Strecke geschickt. Uli Brucker der Cross Country Spezialist und dreifache deutsche Meister wurde souverän Zweiter auf der 42 Km Strecke. Gerlinde Ketterer bestritt ihr erstes Rennen und erreichte mit ihrem neunten Platz gleich die Top Ten. In der Teamwertung bis 10 Teilnehmer holten sich die Biker des Kona Factory/Bike Ranch Teams aber dann doch noch den Sieg mit 822 Km und 17550 Hm.


Markus Ziegler konnte auf Grund seines Junggesellenabschieds nicht am Rennen teilnehmen. Der 12 Std Europameister und 24 Std Weltmeister ist immer ein heißer Kandidat für die 120 Km Strecke. Ziegler startete allerdings noch beim Käppeleberglauf in Haussach.
Das Alternativprogramm zum Biken bedeutete 4,6 Kilometer und 250 Höhenmeter zu überwinden. Es regnete in Strömen, was dem Zuspruch der 25. Auflage dieser Veranstaltung keinen Abbruch tat. Der Veranstalter meldete eine Rekordbeteiligung bei der Jubiläumsausgabe. Und da Regen beim Laufen angenehmer ist als Hitze, freute sich Ziegler auf den Start. Die Konkurrenz konnte er schlecht einschätzen, doch er wollte sein Bestes geben. Markus startete schnell und lief gleich in der Spitze mit. Mit den ersten zurückgelegten Höhenmetern zog sich das Feld in die Länge. Ziegler hielt sich aber beständig in den Top 5. Mit zunehmender Renndauer konnte er von seiner Ausdauer profitieren und Plätze gutmachen. Kurz vor dem Ziel ging es bergab. Hier hieß es sich nicht die Beine zu ruinieren, um am letzten Anstieg nochmals alles geben zu können. Ziegler konnte sich gut behaupten und schaffte es in einer Zeit von 19:07 Minuten überraschend auf Gesamtrang 2.

 

Kona GDuro Team Reports From E1 Series In Winterberg, Germany

Kona GDuro team rider Stefan Westerveld reports from Winterberg.

This year the first stop of the German-based Enduro One series was combined with the Dirt Masters Festival in Winterberg with the huge turnout of nearly 700 racers! This event might have been the biggest enduro race ever held on German ground.
The event area next to the Trailpark on the other side of the festival area was chosen to help maintain crowds with the ten thousands of visitors and also brought more spectators to the stages nearby. A huge crowd of cheering fans on Stage 8 gave an extra push of motivation to the riders. On Stage 1 , the “Black Line” of the Bikepark Area which might have been the most difficult stage technically, gave riders some challenge. Unfortunately, I gave a tree on one of the off-camber bits a little hug and lost a few seconds.


Stage 2 was a new trail in one of the small forests beside the trailpark. The fresh, loamy surface is by far our favorite style of trail riding. And even with the first pedaling section at the top, I had so much fun letting my new Process 29” go. To my surprise, this resulted in the best stage time in my class on that day.
All other stages were more or less part of the Winterberg Trailpark with less technical requirements of the rider. The missing track signage on some parts may be the only point of criticism of the weekend.
All in all, this was a super fun event. The combination with the DIRT Masters paid off. Thunderstorms came in on midday and the event organization had to cancel the race for the last riders while all top riders had already finished. With massive hail showers, it was the right decision. Back on flats with the new Process 29” I’m super happy! First race, first top ten, first podium!

Our dream build of the Process 29er AL is on the way!
Le’st see what this bike is capable of on the next stop in Roßbach.

Kona Gduro Team

The Kona Gduro team was founded in 2010 by Matthias Haake as the Pedaliero Team, the counterpart of the famous German Pedaliero print magazine, best known for their special issues like the XXL Eurobike edition and spot guides. This year, our fifth year with Kona we’ve renamed our team to KonaGduroTeam. Along with fellow racer Stefan Westerveld the team has more than 30 years of race experience and knowledge.


Matthias has raced in all of the big downhill series from the early nineties on with support from the big brands like SRAM, SCHWALBE, BLISS, ERGON and many more since. Stefan has a long BMX race, street and freestyle background. In the mid-2000’s he shifted focus to mountain bike freeride and racing. Talking about racing, the spirit being on the bike in nature, chasing trails and riding with friends is essential for us, whether it is against the clock or just on an after work trail ride.

 

All of this makes us so stoked to be a part of the Kona family. People here are awesome and fully committed to every facet of bicycling. Thanks for sharing the ride!

Meet us in the race pits or on the trail, give us a hug and have a drink.

Our schedule for the race season:

Trailtrophy Series
Enduro One Series
Selected EWS stop
Enduro2
Endurocup.be
Megavalanche
Press launches and other media events
More trails, more reviews, more fun! 🙂

You can find out more at https://konagduroteam.wordpress.com/.

 

Autumn on the Rothaar Trail

The Rothaar Trail is a 150 km (90 miles) long hiking trail along the crest of Germany’s “Rothaargebirge”, a mountain range right at the border between the states of North Rhine-Westphalia and Hesse.

Not knowing what to expect and having never been in this part of Germany before, Lukas and Sven headed out to explore it on the Big Honzo DL. It turned out much better than what they hoped for. A stunning countryside and perfect weather. There are very few greater ways, to enjoy the beauty of a golden fall.

Curious about their setups? Here’s the lowdown.

 

About Cycling Krauts:
Lukas, 20 and Sven, 23 met at University of Stuttgart, German while studying aerospace engineering. While Lukas stuck to rocket science, Sven left university to later become a student pilot. Since they don’t live close to each other anymore, the rare occasions they meet up are usually for bikepacking trips like this one.

Der Kona Ride für Kids

Was würdest du sagen, wenn wir dich fragen würden, ob wir dein Bike um 1,4 kg leichter machen sollen? Du würdest wahrscheinlich sagen: „Liebend gerne!“ Und jetzt stell dir vor, es geht um das Bike deines Kindes. Und, dass wir es wirklich getan haben. Du hast richtig gelesen: Für 2018 haben sowohl das Hula als auch das Makena nicht weniger als 1,4 kg abgenommen, und das ist nur eine der großartigen Geschichten rund um die diesjährigen Kona Kids‘ Bikes.

Hula und Makena

Das Hula und das Makena sind unsere zuverlässigen und spaßigen kleinen Flitzer. In diesem Jahr haben wir einige Änderungen vorgenommen, und dabei sind beide Bikes jeweils um unglaubliche 1,4 kg leichter geworden. Wir haben die Federgabeln durch leichte Project Two Aluminiumgabeln ersetzt und beide Bikes mit einem topaktuellen 1-fach-Antrieb ausgestattet, wie übrigens all unsere Kinderfahrräder für das Modelljahr 2018.

Sowohl das Hula als auch das Makena sind für 2018 in zwei Farbvarianten erhältlich:


Makena in Mattschwarz-Grau


Makena in glänzend Pink-Hellblau


Hula in Mattoliv

Hula in glänzend Magenta–Blau

 

Shred 20 und Shred 24

Auch das Shred 20 und das Shred 24 aus unserer Kids‘-Reihe haben in diesem Jahr an Gewicht verloren, weil wir sie jetzt mit einer einstellbaren Luftfedergabel ausrüsten. Bei der an beiden Bikes verbauten Spinner Grind Air Federgabel kannst du die Federhärte deines kleines Flitzers auf alle Fahrergrößen und -gewichte einstellen. Wie alle unsere anderen Kinderfahrräder verfügt auch das Shred über einen 1-fach-Antrieb, so dass kinderleicht mit einer Hand geschaltet werden kann.


Shred 20 in Mattblau mit schwarzen Abziehbildern


Shred 24 in Mattorange mit schwarzen Abziehbildern

Stinky 24

Den Glanzpunkt aller großartigen Neuerungen, die in diesem Jahr in unsere Kids’ Bikes eingeflossen sind, bildet das Stinky 24 mit seiner Vollfederung und erstklassigen Ausstattung, so dass auch die jungen Biker größere Herausforderungen auf dem Trail meistern können. Das Stinky 24 beeindruckt mit einstellbarer Luftfederung an Gabel und Hinterbau sowie mit der großen Übersetzungsbandbreite seines Shimano Deore 1-fach-Antriebs. Mit Maxxis High Roller Reifen und Shimano Hydraulikbremsen ist das Stinky 24 der Einstieg zu einem Leben auf den Trails.

Stinky 24 in Mattgrün mit schwarzen und grünen Abziehbildern

Den kompletten Überblick über unsere 2018er Kids’ Bikes bekommst du auf der Kids’ Neuheitenseite. Das volle Programm mit allen Modellen findest du auf Konaworld.com.

Les Coursiers VertsLes Coursiers Verts

Here is a picture of a guy from Les Coursiers Verts, a company delivering small parcels and letters on bicycle in Saint Etienne et Lyon, riding his Sutra.

Photo: Studio QOOQ

Photo: Studio QOOQ


Les Coursiers Verts sont, comme le nom l’indique, des coursiers livrant documents, lettre et paquets mais eux, ils sont décidés de le faire au guidon de vélos. Depuis quelques mois maintenant, ils étrennent des KONA, qui sont devenus leurs meilleurs compagnons de travail et de déplacement.

Voici en action le grand « Québécois » sur son Kona Sutra qui, comme ses acolytes, vous livrent vos colis et lettres à la vitesse de la lumière. Si vous les croisez dans les rues de Saint Etienne et Lyon, faites leur un petit signe, ils apprécieront.

Photo: Studio QOOQ

Photo: Studio QOOQ